Logo des Adler-Pollak-Instituts (API)
Kontakt
Für die Menschen. Mit den Menschen.
Fortbildung Erziehungsberatung

IP-Erziehungsberater/-in

Selbstbewusst sein und Grenzen anerkennen.

In dieser Fortbildung vermitteln wir grundlegende Kenntnisse der beiden ermutigenden Pädagogikrichtungen der individualpsychologischen und der nach Montessori. Wie bei allen unseren Ausbildungen wird der Praxis Vorrang eingeräumt, deshalb wird dem eigenen Erleben und der Persönlichkeitsentwicklung Raum gegeben.

Wir setzen uns mit unseren eigenen Erziehungsmustern auseinander, schauen auf die Erziehung in unserer Herkunftsfamilie, unsere Ableitungen daraus, unsere Modelle, usw. In Rollenspielen, Psychodrama und mit anderen Methoden lernen wir unbewusste eigene Ansichten und Vorstellungen kennen.

Ausgehend von der Individualpsychologie – deren grundlegende Inhalte wir voraussetzen – lernen wir Kinder und ihre Bedürfnisse noch besser zu verstehen. Wir erfahren wie die individualpsychologische Pädagogik angewendet wird und hilft. Das geht natürlich über die Vermittlung der durchaus positiv zu bewertenden Elterntrainings der verschiedenen Angebote hinaus. Dabei werden Methoden und Techniken der Erziehungsberatung vermittelt und eingeübt. Neben den grundlegenden Erkenntnissen von Alfred Adler, Rudolf Dreikurs und Erik Blumenthal beschäftigen uns auch die wichtigen Arbeiten anderer Individualpsychologen wie z. B. Don Dinkmeyer, Jürg Rüedi und Jürg Frick.

Ein friedliches Familienleben = Harmonie der Gegensätze

Kinder ermutigen, selbstbewusst und selbstständig zu sein und ihnen gleichzeitig Grenzen setzen. Dies ist nur scheinbar ein Gegensatz. Die Individualpsychologie zeigt allen Eltern und Erziehern, wie ein Leben in Gleichwertigkeit auch und gerade in der Gemeinschaft mit Kindern, auch mit kleinen Kindern, gelingt.

Für wen ist diese Fortbildung geeignet?

Zielgruppe sind ausgebildete IP-Berater/-innen und Pädagogen/Pädagoginnen, die einen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf die Elternarbeit oder die Arbeit in Schulen und Kindergärten legen möchten.

Was ist das Ziel der Fortbildung?

Anwalt für die Kinder = Anwalt für die Eltern/Erzieher = Anwalt für ein schöneres Miteinander

IP-Erziehungsberater/-innen arbeiten eng mit Eltern, Erziehern, Pädagogen oder anderen Bezugspersonen von Kindern zusammen. Mit ihnen schauen sie die augenblickliche Situation an, besprechen typische Konfliktsituationen, üben neue Verhaltensweisen ein und begleiten die Umsetzung neuer Verhaltensweisen. So tragen sie bei zu einem friedlicheren und freundlicheren Umgang miteinander.

Termine

Bewerben oder weitere Infos anfordern